Die Vereins-Chronik


2016

Wunschkonzert unter dem Motto "Solistenkonzert"

Am 18.03.+20.03.2016 fand das Konzert mit zahlreichen tollen Solisten statt.

 

Konzert- und MarschwertungDie Marschwertung fand in Tumeltsham statt und brachte uns unter Stabführer Adam Freund in der Stufe D 90,70 Punkte ein.

Die Konzertwertung wurde im Keine-Sorgen-Saal in Ried abgehalten. Hier erreichten wir mit den Stücken Frühjahrsparade und Ross Roy 148,40 Punkte in der Stufe C.

 

2015

Konzert- und Marschwertung

Eine Premiere gab es bei der Marschwertung in Waldzell am 21.06.2015. Adam Freund absolvierte seine erste Marschwertung und konnte eine Auszeichnung mit 90,70 Punkten in der Stufe D erreichen.n

Die Konzertwertung im Bezirk Ried fand dieses Jahr am 21.11.2015 im Keine-Sorgen-Saal statt. Mit 138,70 Punkte konnten wir ein tolles Ergebnis in der Stufe C feiern.

 

Open-Air-Konzert "Schlagernacht der Blasmusik"

Am 08.08.2015 fand, wie alle zwei Jahre, unser traditionelles Open-Air-Konzert auf der Granitzer Waldbühne statt. Unter dem Motto "Schlagernacht der Blasmusik" gaben wir ein schwungvolles Programm für Jung und Alt zum Besten.

 

Umrahmung Spendengala "Licht ins Dunkel" durch ein Ensemble der Jugendkapelle Three Village

Am 21.12.2015 hatten 4 Jungmusiker die große Ehre bei der Spendengala von Licht ins Dunkel live im ORF ein paar Weihnachtsstücke zum Besten zu geben.

 

2014

Konzert- und Marschwertung

Die Konzertwertung fand am 26.04.2014 in Aurolzmünster statt. Wir erreichten 123,70 Punkte in der Stufe C.

Die Marschwertung wurde beim BMF in Kirchheim abgehalten. Wir erreichten 91,88 Punkte und somit einen ausgezeichneten Erfolg in der Stufe D.

 

Landesmusikfest in Linz am 24.05.2014

Als eine von drei Kapellen des Rieder Bezirks (neben Tumeltsham und Pattigham) nahmen wir an der großen Marschshow beim Landesmusikfest in Linz teil, wo insgesamt 48 Kapellen zu einer Klangwolke aus Blasmusik marschierten.

 

Gemeinschaftskonzert mit der Stadtkapelle Ried am 29.11.2014

Ein tolles Konzert gestalteten wir in der Jahnturnhalle gemeinsam mit der Stadtkapelle Ried i.I. unter der Leitung von unserem Kapellmeister Stefan Unterberger. Das Programm reichte von tollen Solostücken bis hin zu Gesangsnummern.

 

 

2013

Konzert- und Marschwertung

Auch im Jahr 2013 waren wir wieder topmotiviert und durch Kapellmeister und Stabführer super vorbereitet und konnten dadurch sowohl bei der Konzert- als auch bei der Marschwertung einen ausgezeichneten Erfolg erreichen.

Marschwertung in Geboltskirchen am 6.7.2013: 91,98 Punkte in der Stufe D

Konzertwertung in Aurolzmünster am 16.11.2013: 92,75 Punkte in der Stufe C

Hierbei muss auch noch erwähnt werden, dass sich unser Kapellmeister Stefan bei den Herbstbläsertagen auch mit der Jugendkapelle "Three Village" der Jury stellte und in der Stufe J (Jugend) eine Auszeichnung mit 90,75 Punkten erreichte.

 

Open Air Konzert auf der Waldbühne

Das Open Air Konzert am 10.8.2013 wurde von der Jugendkapelle "Three Village" eröffnet. Im Anschluss begeisterten uns die "Drei-Dörfer-Musikanten" mit böhmisch-mährischer Musik und schwungvollen sowie anspruchsvollen Solostücken. Diese Gruppe wurde von Stefan extra für dieses Open Air Konzert zusammengewürfelt und bestand aus Musikern der drei Gemeinden Hohenzell, St. Marienkirchen a.H. und natürlich Geiersberg.

 

Gruppensieg in Riva del Garda

Unser Jubel war definitiv nicht zu überhören als die Sprecherin am 24.03.2013 am Sonntag Abend verkündete: "Sieger in der 3. Kategorie ist der Musikverein Geiersberg aus Österreich!" Am Tag davor stellten wir uns beim Blasorchesterwettbewerb "Flicorno d'Oro" in Riva del Garda der internationalen Jury mit den Stücken "Italien Style" und "Invicta" und konnten uns, wie sich am Sonntag bei der Siegerehrung herausstellte, mit unserer Interpretation der beiden Werke gegen die beiden Gruppen aus Italien durchsetzen! In der Gesamtwertung belegten wir von 21 teilnehmenden Orchestern den 7. Platz und halten uns somit im ersten Drittel auf!

 

 

2012

Triophonium

...alles begann am 28.01.12 beim Bewerb "Spiel in kleinen Gruppen" in Eberschwang, wo Stefan Unterberger, Christoph Feichtenschlager und David Gruber die Jury überzeugen konnte und gleich 96 Punkte abstaubten.

Dies war sozusagen die Fahrkarte zum Landesbewerb am 12.05.12 in Kirchdorf/Krems. Und auch dort waren sie nicht minder erfolgreich: in der Stufe D erreichten sie 94 Punkte! Aus diesem Grund durften sie ganz OÖ in Wien beim Bundesbewerb am 27./28.10.12 vertreten, wo sie sich wiederum nicht verstecken mussten. Als einziges Ensemble aus dem Rieder Bezirk dabei, erreichten sie 94,30 Punkte und versäumten nur ganz knapp das Finale! Nochmals herzliche Gratulation!

 

Marschwertung

Bei der diesjährigen Marschwertung in Eberschwang am 24.06.12 bewiesen wir, dass wir auch gehen und spielen unter einen (Musi-)Hut bringen können. Wir erreichten in der Höchststufe E eine Auszeichnung mit 91,90 Punkten!

 

Konzertwertung

Das viele Proben wurde am 21. April 2012 mit einer Auszeichnung mit 91,50 Punkten belohnt!

Der Musikverein ist 2012 zum zweiten Mal in der Stufe C angetreten.

 

 

2011

Open-Air Konzert "Sonne, Mond und Sterne"

Ein voller Erfolg war das Open-Air Konzert 2011. Mit einer musikalischen Geschichte mit Stücken rund um das Thema Sonne, Mond und Sterne konnte der Musikverein in einer lauen Sommernacht die Zuschauer begeistern.

Die Waldbühne und der Sternenhimmel waren die perfekte Kulisse für dieses Konzert.

 

Super Erfolg bei der Marschwertung!

Der MVG konnte beim Bezirksmusikfest in Schildorn am 26. Juni 2011 einen AUSGEZEICHNETEN ERFOLG in der Stufe D mit 91,82 Punkten erreichen!

Es gab eine Premiere: Gespielt wurde der von unserem Kapellmeister Stefan komponierte Marsch "Wunderschönes Land".

 

1. Wertung in C mit Auszeichnung gemeistert

Am 10. April um 14.50 Uhr war es unüberhörbar, dass wir die nächste Herausforderung (wenn auch mit etwas Glück) gemeistert hatten! Wir erreichten beim ersten Antreten in der Stufe C eine Auszeichnung mit 90,25 Punkten.

 

Die Verdienstmedaille des Landes OÖ

…wurde im April Walter Aspetsberger verliehen für seine langjährige Tätigkeit als Kapellmeister und Chorleiter, sowie für die Gründung der Jugendkapelle Three Village.

 

 

2010

Zwei Auszeichnungen

Der Musikverein Geiersberg erreichte 2010 bei der Konzertwertung in Ried einen Ausgezeichneten Erfolg in der Stufe B mit 92,75 Punkten und bei der Marschwertung in Neuhofen in der Stufe D mit 91,23 Punkten.

 

Silvestertheater

Die alte Tradition des Silvestertheaters wurde wieder belebt und den Gästen eine tolle Theatervorstellung inkl. Buffet geboten.

 

3. Platz bei der Musikmesse

10.10.10, dieses Datum wird nicht nur so manchen Hochzeitspaaren in Erinnerung bleiben, sondern auch dem Musikverein Geiersberg! Denn, beim Orchesterwettbewerb im Rahmen der Rieder Musikmesse, wo insgesamt 11 Kapellen in den Leistungsstufen A, B, C und D antraten, konnte der MVG einen tollen Erfolg verzeichnen. Nur knapp geschlagen von dem Musikverein Steinerkirchen (94,5 Punkte) und dem Musikverein Lohnsburg (92,00 Punkte) erreichte der MVG mit 91,75 Punkten den dritten Platz.

 

Musikausflug nach Verona

Im Juli 2010 ging es ab nach Verona. Dort erwartete uns ein tolles Programm: Weinverkostung, Baden im Gardasee, Stadtführung durch Verona, Oper Madame Butterfly und eine Schinkenverkostung! Es waren zwar extrem heiße, aber auch unvergesslich lustige Tage!

 

Christoph Feichtenschlager schließt Kapellmeisterkurs ab

…und übernimmt die Jungendkapelle Three Village als seine erste große Herausforderung!

 

Verleihung des Blasmusikpreises

Von den zehn nominierten Kapellen für den Blasmusikpreis erreichte der MVG den 6. Platz und erhielt somit ein Preisgeld von € 1.000,00 für die Vereinskasse. Dieser Preis wird sozusagen für die „fleißigsten“ Kapellen verliehen, indem Punkte vergeben werden für die gesamten Tätigkeiten im Vereinsjahr wie z.B. das Antreten bei Wertungen, das Spielen von Konzerte, das Besuchen von Seminaren etc.

 

Ehrenkapellmeister für Walter Aspetsberger

Bei der JHV im Februar wurde Walter Aspetsberger für seine 30-jährige Tätigkeit als Kapellmeister beim Musikverein zum Ehrenkapellmeister des MVG ernannt.

 

Beim Spiel in kleinen Gruppen in Neuhofen

…im Jänner 2010 stellte der MVG gleich zwei Ensembles: das Brassquartett (Stefan, David, Klaus, Karin) erreichte einen „Sehr guten Erfolg“ mit 90,67 P und das Quartett Klarinettissimo (Martina, Daniela, Romana, Silke Redhammer) einen „Ausgezeichneten Erfolg“ mit 92 Punkten.

 

 

2009

Wieder tolle Erfolge für den MV Geiersberg

Gleich zweimal stellte sich der MV Geiersberg 2010 der Marschwertung, das erste mal in Pramet (BMF Ried) und schließlich auch noch in St. Johann am Walde (BMF Braunau) und erreichte gleich zweimal in der Stufe E mit der Figur "Violinschlüssel" eine Auszeichnung (einmal 91,59 und 90,50). Auch bei der Konzertwertung in Ried konnte sich der MV Geiersberg allemal sehen lassen, denn auch da wurde die Auszeichnung in Stufe B souverän mit 93,75 nach Hause gebracht, was wiederum eine der besten Leistungen in ganz Oberösterreich war und das beste Ergebnis der Vereinsgeschichte!

 

Kirchenkonzert

Im Oktober 2009 hielt der MVG erstmals ein Kirchenkonzert in der Pfarrkirche in Geiersberg ab! Das gespielte Programm und die doch etwas außergewöhnliche Atmosphäre kamen gut bei den Besuchern an!

 

Nacht der Musik mit Big Band Sound

Im August 2009 war der Wettergott schließlich gnädig mit uns und wir konnten unser Open-Air-Konzert mit Klängen der Big Band Geiersberg auf der Waldbühne abhalten!

 

Neue Tracht

Beim Wunschkonzert am 15. Und 17.04.2009 wurde erstmals die neue Tracht präsentiert.

Einen großen Beitrag zur Verwirklichung dieser Tracht haben unsere Goldhaubenfrauen unter der Leitung von Stöger Mali geleistet. Sie nähten in stundenlanger Handarbeit die Dirndlkleider und Blusen der Frauen.

 

 

2008

neuer Kapellmeister!

Seit dem diesjährigen Wunschkonzert, das am 18. März statt fand, haben wir einen neuen, qualifizierten Mann als Leiter! Stefan Unterberger aus Enzenkirchen erklärt sich bereit diese Aufgabe zu übernehmen. Kapellmeister Walter Aspetsberger wird ihn jedoch noch mit Rat und Tat zur Seite stehen und auch unser "Kapellmeister-Schüler" Christoph Feichtenschlager ist auf dem besten Weg in die Fußstapfen seiner Vorgänger zu treten.

 

Erneut Zweimal Auszeichnung:

Der Musikverein erreichte auch im Jahr 2008 wieder eine Auszeichnung in der Konzertwertung in der Stufe B (90,75 Punkte), die dieses Jahr im Bezirk Braunau bestritten wurde, erstmals unter der Leitung von Kpm. Mag. Stefan Unterberger.

Auch in der Marschwertung in Peterskirchen konnten wir in der Stufe D eine Auszeichnung (91,82 Punkte) mit nach Hause nehmen, ebenfalls mit einer Premiere:

Stabführerin war heuer zum ersten mal bei der Marschwertung Romana Stockhammer!

 

Die Verleihung der Prof-Kinzl-Medaille

fand im Oktober 2008 statt. Sie wurde dem MVG für 10 Auszeichnungen in Konzertwertungen und 5 Auszeichnungen in Marschwertungen überreicht.

 

Polka-Walzer-Marsch-Wettbewerb

Beim PWM-Wettbewerb im Rahmen der Internationalen Musikmesse in Ried erreichte der MVG den 2. Platz in der Stufe B mit 83,63 Punkten.

 

„Open Air“ in der Stocksporthalle St. Marienkirchen

Leider hatte es der Wettergott im August 2008 nicht gut mit uns gemeint, so dass wir unser Open-Air-Konzert nicht wie geplant auf der Waldbühne aufführen konnten sonder in der Stocksporthalle in St. Marienkirchen. Es wurde aber trotzdem zu einem gelungenen, unvergesslichen Abend mit folgendem Programm: zuerst spielte ein Posaunenensemble, danach wurde das Musical „Freude“ zum Besten gegeben und als krönender Abschluss wurden noch Filmmusiken mit Bildern und Filmen im Hintergrund gespielt.

 

Musikausflug zum 59. Auserferner Bundesmusikfest in Berwang

Unser Musikausflug führte uns 2008 zum Bundesmusikfest in Berwang. Dort besuchten wir am 1. Tag eine Brauerei und amüsierten uns im Festzelt am Abend. Am zweiten Tag stellten wir uns der Marschwertung dort und konnten 89,75 Punkte erreichen!

 

 

2007

Zweimal Auszeichnung

Der Musikverein Geiersberg erreichte sowohl in der Konzertwertung (Stufe B, 93 Punkte "Viermal die 10") als auch in der Marschwertung in Utzenaich (Stufe D, 91,82 Punkte) einen Ausgezeichneten Erfolg.

 

Musikausflug in die Steiermark

Im September fuhren wir gemeinsam 2 Tage in die Steiermark. Das Programm war sehr abwechslungsreich: wir erhielten eine Führung durch das bekannte „Piber-Gestütt“, besuchten die Hundertwasserkirche, ließen den ersten Tag gemütlich beim Weinheurigen ausklingen, fuhren am zweiten Tag mit einer alten Bahn und wurden in die Künste des Kernöl-Pressens eingeführt!

 

 

2006

17. September, Fahrt zum Münchner Oktoberfest

Pünktlichst in der Früh fuhr ein ganzer Bus mit Musikern, Musikerfrauen u -männern und anderen Freunden des Musikvereins ab nach München. Zuerst nahmen wir am traditionellen Umzug teil, der sich über 7 (!) km erstreckte und uns allen die Puste raubte. Doch die anschließende kühle "Mass" im Bierzelt und der Vergnügungspark ließ uns sämtliche Blasen und schmerzende Füße vergessen!

 

 

2005

25 Jahre Kapellmeister Walter Aspetsberger

Ein Höhepunkt in diesem Jahr war das Jubiläumskonzert am 20. März welches unter der musikalischen Leitung von Walter Aspetsberger stattfand. Für seine 25-jährige Tätigkeit als Kapellmeister wurde ihm bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung das Verdienstkreuz in Gold überreicht.

 

´´Musikfest vom 3. - 5. Juni 2005

Weiters können wir 2005 ein sehr erfolgreiches Musikfest verzeichnen mit etwa 4500 Besuchern am Wochenende.

Am Freitag hatten wir super Programm mit der "Joe Williams Band",

am Samstag war zuerst die Jugendkapellenmarschwertung anschließend der Empfang der 44 Gastkapellen und abschließend sorgte die "Niederalmer" für gute Stimmung.

Am Sonntag gab es eine Festgottesdienst und die Einweihung des Probelokals mit 18 Gastkapellen und anschließend den Frühschoppen im Zelt. Dieser wurde musikalisch gestaltet vom Musikverein Enzenkirchen und ausklingen ließen wir ihn mit den "Altenhofer Dorfmusikanten".

 

 

2004

Auszeichnung und Sehr guter Erfolg

Für den Musikverein war es wiederum ein erfolgreiches musikalisches Jahr. Eine Auszeichnung konnte in der Konzertwertung in der Stufe B erzielt werden. Für die Marschwertung wurde für die Kunststufe die Formation "Das Windrad Elias" einstudiert. Wir wurden für unser Showprogramm mit dem "Sehr Guten Erfolg" belohnt.

 

 

2002

Umbau des Probeheims

Im Herbst 2002 wurde aus Platzmangel mit dem Umbau unseres Probeheims begonnen. Mit tatkräftiger Unterstützung der Vereinsmitglieder gingen die Umbauarbeiten zügig voran. An Eigenleistung wurden von den Musikern 1693 Stunden erbracht. Somit konnte bereits ein Jahr später die 1. Probe abgehalten werden. Das Probeheim wurde am 7. 12. 2003 mit dem Simson marsch eröffnet. Während der Bauarbeiten wurde der Saal des Gasthauses Mayr als Proberaum benutzt. Der Traum vom eigenen Musikheim erfüllte sich in diesem Musikjahr, als beim Bau des Feuerwehrdepots der ganze erste Stock für die Musikkapelle vorgesehen wurde.

 

 

2000

45. internationale Musiktage in Rastede

Vom 29. Juni bis 4 Juli nahm die Musikkapelle Geiersberg erneut an den "45. Internationalen Musiktagen" in Rastede teil. In der Konzertwertung wurde in der Stufe B ein "Sehr Gut" erreicht. In der Marschbewertung erzielte der Musikverein in der Stufe D eine Auszeichnung.

Johann Stockhammer legte nach 30-jähriger Tätigkeit als Stabführer sein Amt zurück.

 

 

1997

Münchner Oktoberfest

Am 6. August konzertierte der Musikverein in der Pause des Fußballspieles des SV Kel Ried - Sturm Graz. Mit einem Bus wurde am 21. September zum Münchner Oktoberfest gefahren. Wir nahmen am Festumzug teil, der sich über eine Länge von 7 km erstreckte. Anschließend wurde im Hofbräuzelt die Stimmung auf der "Wies'n" genossen.

 

 

1993

38. internationale Musiktage in Rastede

Im Sommer nahm der Musikverein Geiersberg zum zweiten Mal an den 38. Internationalen Musiktagen in Rastede teil. Die Musikkapelle beteiligte sich dabei am Wertungsspiel in der Mittelstufe und erreichte unter allen österreichischen Kapellen den 1. Platz. Auch in der Marschwertung schnitt der Musikverein mit dem dritten Gesamtplatz unter allen österreichischen Kapellen erfolgreich ab.

 

 

1988

100-jähriges Gründungsjahr

Von 1. bis 3. Juli wurde das 31. Bezirksblasmusikfest des Bezirkes Ried/I. in Geiersberg abgehalten. Da es auch das 100-jährige Gründungsjahr des MV Geiersberg war, stellte dieses Fest einen Höhepunkt im Vereinsjahr dar. Zu diesem Anlass präsentierte sich der Musikverein in einer neuen Tracht.

Das Festprogramm an diesem Wochenende wurde am Freitag mit den Bayrisch-Böhmischen Musikanten eröffnet. Die Marktmusikkapelle Haag a. H. konzertierte am Samstag im Festzelt. Der Musikverein Geiersberg trat erstmals in der Kunststufe bei der Marschwertung auf, welche am Sonntag abgehalten wurde. Ein toller Erfolg war der "Ausgezeichnete Erfolg". Hunderte Musiker füllten am Sonntag die Festwiese und anschließend das Festzelt, wo der Musikverein Hohenzell für einen musikalischen Ausklang beim Frühschoppen sorgte.

 

 

 

1980

Walter Aspetsberger wird Kapellmeister

Im März übernahm Walter Aspetsberger aus Breiningsham die musikalische Leitung der Musikkapelle. Er leitet diese mit sehr viel Geschick und Können. Er hat sich in dieser Zeit einen besonders guten Namen als Dirigent von modernen Stücken und Uraufführungen gemacht. Der Obmann Dir. Klaus Reiter wurde durch Rudolf Thalbauer abgelöst.

Vorstand

Johann Stockhammer (Stabführer), Rudolf Thalbauer (Obmann), Walter Aspetsberger (Kapellmeister, Josef Häupl (Archivar, Jugendreferent), Johann Dürnberger (Obmannstellv.), Andreas Jetzinger (Kapellmeisterstellv.), Karl Rauber (Kassier), Walter Bader (Schriftführer)

 

 

1979

Erhalt des silbernen Ehrentellers

Mit Josef Ebner wurde in der Konzertwertung dreimal in Folge der 1. Rang mit Auszeichnung erreicht. Für diese Leistung wurde von Landeshauptmann Dr. Josef Ratzenböck, im Beisein von Bürgermeister Johann Dürnberger und Musikvereinsobmann Dir. Klaus Reiter, ein silberner Ehrenteller überreicht.

 

 

1978

Internationale Musiktage in Rastede

Der Musikverein nahm zum ersten Mal an den "Internationalen Musiktagen in Rastede" teil. Rastede liegt zwischen Bremen und Wilhelmshafen. Der Verein beteiligte sich an den Konzert- und Marschwertungen. Ein toller Erfolg waren die beiden "Sehr Guten Erfolge" in den Bewerben, die der Musikverien erreichen konnte. Es wurden in der Konzertwertung in der Stufe B und in der Marschwertung in der Stufe A angetreten.

 

 

1968

Neue Tracht

Unter Kapellmeister Josef Ebner wurde der Musikverein wiederum mit einer neuen Tracht eingekleidet.

 

 

1958

Am 12. und 13. Juli feierte die Musikkapelle Geiersberg das 70-jährige Gründungsfest des Vereins.

 

 

1954

Josef Ebner wird musikalischer Leiter

Josef Ebner, Kaufmann in Gries, übernimmt die musikalische Leitung des Musikvereins. Mit unermüdlichem Fleiß begann er, Musiker auszubilden. Josef Ebner, selbst ein sehr talentierter Musiker, brachte den Musikverein auf ein hohes musikalisches Niveau, sowie auf einen beachtlichen Stand von 40 Musikern.

 

 

1953

Neueinkleidung des Musikvereins, erstmals mit Tracht

 

 

1948

Kapellmeisterwahl

Eine Kapellmeisterwahl fand statt. Für den verstorbenen Andreas Jetzinger wurde sein Bruder Josef Jetzinger, Kontrollassistent aus Oberleiten, gewählt.

 

 

1934

Nach dem Tod von Kapellmeister Fasthuber übernahm Andreas Jetzinger, Bauer am Murauergute in Arling das Amt. Er leitete 15 Jahre vorbildlich den Musikverein, bis er im Oktober 1948 bei einem Sturz vom Baum ums Leben kam.

 

 

1929

Am 30. Juni 1929 fand das 40-jährige Jubelfest der Musikkapelle statt.

 

 

1919/1920

Reorganisierung des Musikvereins nach dem ersten Weltkrieg.

Wie überall durch den ersten Weltkrieg ein Neuaufbau erfolgte, wurde auch der Musikverein Geiersberg neu reorganisiert. Unter der bewährten Leitung von Kapellmeister Fasthuber wurden neue Mitglieder aufgenommen.

 

 

1912

Widergründung des Musikverein Geiersberg

Anlässlich einer Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr wurden die maßgeblichen Musiker gebeten, eine Reaktivierung der Musikkapelle zu vollziehen. Noch im gleichen Jahr trat ein Musikerausschuss zusammen. Es wurde der einstimmige Beschluss gefasst, dass eine selbständige Musikkapelle als Musikverein Geiersberg wieder gegründet wird. Zum Kapellmeister wurde Andreas Fasthuber gewählt. Durch seine Leitung erwarb der Musikverein wieder allseits geachtetes Können. Die wöchentliche Probearbeit erfolgte im örtlichen Gasthaus. Auch konnte vor dem ersten Weltkrieg noch die Uniformierung durchgeführt werden.

 

 

1903 – 1907

Auflösung der Musikkapelle

Johann Niederleuthner verließ nach 8-jähriger Tätigkeit als Kapellmeister die Musikkapelle. Der nachfolgende Kapellmeister Ernst Maleta konnte keinen Fortschritt im Können der Musiker erreichen. Er selbst schaffte durch sein unausgeglichenes Wesen viel Unmut unter den Musikern, sodass sich die Kapelle schließlich auflöste.

 

 

1894

offizielle Gründung im Juli.

Durch große Mithilfe des Lehrers Johann Niederleuthner aus Haag a. H., gelang es im Juli 1894 die Musikkapelle zu gründen, welche der Freiwilligen Feuerwehr angegliedert wurde. Als Gründungsmitglieder wurden damals 23 Mann aufgezeichnet. Die Instrumente waren teils Eigentum der Musiker, teils wurden sie aus dem Erlös von Haussammlungen angekauft.

 

 

1889

Inoffizielle Gründung am 30.06.1889

Im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts war das Gemeindegebiet von Geiersberg noch bedeutend kleiner als es ohnehin schon ist. Trotzdem herrschte in besonderes in musikalischer Hinsicht ein geselliges Zusammenleben, das sich nach außen stets bemerkbar machte. Den Grundstock für die spätere Musikkapelle bildeten die Brüder Mathias, Hans, Leopold und Ferdinand Hilimayr aus Reischau, sowie einige andere "Blechmusiker". Die offizielle Gründung war erst 5 Jahre später.

Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren Sponsoren: